Zitate und Gedanken (5): Nationalität und Identität

Häufig hat mich die Frage umgetrieben, inwiefern Konzepte wie "Heimat" und "Nation" - oder präziser: "Nationalität" - die Vorstellung und Konstruktion individueller Identität beeinflussen. Nun habe ich - ein Traktandum, das jahrelang schon auf der To-Read-List stand - ein Buch geöffnet, das der Schweizer Autor Peter Bichsel 1988 "eines der schweizerischsten Bücher" nannte, seinen Schauplatz … Continue reading Zitate und Gedanken (5): Nationalität und Identität

Lektüren (4): Alice Rivaz – Der Bienenfriede (1947)

"Frauen sind schlimmer als Männer", meinte Marguerite zu meiner Bestürzung. "Sie sind anders", antwortete ich. "Und deshalb wären auch die Plagen anders, die sie heraufbeschwören würden. Doch haben wir nach Jahrtausenden nicht ein Recht auf andere Plagen..." Alles lachte. Gab es etwas zu lachen? In der Tat hat die Ich-Erzählerin wenig zu lachen in diesem … Continue reading Lektüren (4): Alice Rivaz – Der Bienenfriede (1947)

Lektüren (1): Typhus in Zermatt, 1963 / Christoph Geiser

Fraglos: des Schweizers Erbauerstolz erbaut sich selbst am liebsten an den grossen Tunnelwerken. Gotthard, Simplon, Lötschberg - das sind klingende Namen, die politisches Gewicht beschwören und auf grosse Leistungen verweisen. Wobei diese Leistungen - mindestens der handanlegende Teil - bei weitem nicht immer von Schweizern erbracht wurden. Italienische Gastarbeiter spielen in diesen Tunnelgeschichten stets zentrale … Continue reading Lektüren (1): Typhus in Zermatt, 1963 / Christoph Geiser