Cover Stories (3): I’m Looking Over A Four Leaf Clover

Arthur Joseph "Art" Mooney, * 1911 in Lowell, MA, war autodidaktischer Tenorsaxophonist und hatte in den 1930er-Jahren als Bandleader in Detroit Fuss zu fassen versucht. Nach seinem Kriegsdienst tauchte er um 1947 in New York auf, wo er sich zunächst eine klassische Swing-Big-Band zusammenzustellen versuchte. Neben anderen sangen der junge Dean Martin und Fran Warren … Continue reading Cover Stories (3): I’m Looking Over A Four Leaf Clover

Ohrenzeugen (1): Hans Sahl über William S. Schlamm

Willi Schlamm gehörte zu jenen Intellektuellen, denen es bei jeder Diskussion um Leben oder Tod zu gehen scheint. Er war ein berufsmässiger Eiferer, der es liebte, eine Überzeugung zu haben, und sogar bereit war, dafür zu sterben, weil er sich sonst zu Tode gelangweilt hätte. Schlamm hörte das Gras wachsen, noch bevor es gesät wurde, … Continue reading Ohrenzeugen (1): Hans Sahl über William S. Schlamm

Cover Stories (2): Jackson C. Frank – Blues Run The Game (1965)

"Where to find meaning in a life as dark as his?" - mit diesen Worten beschreiben zwei französische Filmemacher die Fragestellung ihres dokumentarischen Projekts. In dessen Zentrum stehen Leben und Wirken des amerikanischen Singer/Songwriters Jackson C. Frank (1943-1999), der Mitte der 1960er-Jahre ins Rampenlicht der britischen Folkszene trat. Mit 21 Jahren war Frank in unverhofften … Continue reading Cover Stories (2): Jackson C. Frank – Blues Run The Game (1965)

Lektüren (1): Typhus in Zermatt, 1963 / Christoph Geiser

Fraglos: des Schweizers Erbauerstolz erbaut sich selbst am liebsten an den grossen Tunnelwerken. Gotthard, Simplon, Lötschberg - das sind klingende Namen, die politisches Gewicht beschwören und auf grosse Leistungen verweisen. Wobei diese Leistungen - mindestens der handanlegende Teil - bei weitem nicht immer von Schweizern erbracht wurden. Italienische Gastarbeiter spielen in diesen Tunnelgeschichten stets zentrale … Continue reading Lektüren (1): Typhus in Zermatt, 1963 / Christoph Geiser

Quellen (2): Hula-Hoop-Hype 1958

Blue Jeans, Rock'n'Roll und Coca Cola waren einige der langlebigsten popkulturellen Hypes, die in den 1950er-Jahren nach Europa überschwappten und die hiesige Kultur bis heute prägen. Die einzigen aber waren sie nicht: ein interessanter, eher kurzlebiger Hype waren die Hula-Hoop-Reifen. 1958 entwickelten Arthur K. "Spud" Melin und Richard P. Knerr von der kalifornischen Spielzeugfirma "Wham-O" … Continue reading Quellen (2): Hula-Hoop-Hype 1958

Cover Stories (1): Rumpelstilz / Little Feat

1976 gelang der Berner Band Rumpelstilz um Sänger Polo Hofer (1945-2017) und Pianist Hanery Amman mit ihrem zweiten Studioalbum "Füüf Narre im Charre"  erstmals der Durchbruch in die Schweizer Hitparade. Sie waren massgeblich an der Ausformung und Popularisierung von Deutschschweizer "Mundartrock" als eigenständigem Genre beteiligt. Musikalisch überwanden sie die Fixierung auf Beat und Rock'n'Roll und … Continue reading Cover Stories (1): Rumpelstilz / Little Feat

Quellen (1): Wilhelm Tell (Helvetische Republik)

Die Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert war eine turbulente Zeit für die Schweiz. Innert kürzester Zeit zerbrach die Alte Eidgenossenschaft und das Land wurde zu einem Satellitenstaat Frankreichs: die Neutralität und die aussenpolitische Bewegungsfreiheit wurden preisgegeben. Vom 12.4.1798 bis zum 10.3.1803 hatte die "Helvetische Republik" Bestand. Die Umwälzungen, die während dieser Zeit in Gang … Continue reading Quellen (1): Wilhelm Tell (Helvetische Republik)

New Music (1): Manchester Orchestra – The Moth

Kein Orchester, nicht aus Manchester: Manchester Orchestra sind eine US-amerikanische Rockband aus Atlanta, Georgia, die seit mehr als zehn Jahren besteht. Heute erscheint ihr fünftes Studioalbum, "A Black Mile To The Surface" (Loma Vista Recordings). Die Köpfe der Band, Robert McDowell und Andy Hull, machten zuletzt mit dem gespenstischen A-Cappella-Soundtrack zum eher verqueren Film "Swiss … Continue reading New Music (1): Manchester Orchestra – The Moth

Zitate und Gedanken (1): Gewalt

«Le monde ne renoncera à être violent que lorsqu’il acceptera d’étudier son besoin de violence.» Yolande Mukagasana, *1954, Schriftstellerin, Überlebende des ruandischen Genozids von 1994 Die Welt wird nicht aufhören, gewalttätig zu sein, ehe sie nicht beginnt, ihr Bedürfnis nach Gewalttätigkeit zu studieren: Ein Leitgedanke für und eine Aufforderung zur Beschäftigung mit den Ursprüngen, Mechanismen … Continue reading Zitate und Gedanken (1): Gewalt