Lektüren (4): Alice Rivaz – Der Bienenfriede (1947)

"Frauen sind schlimmer als Männer", meinte Marguerite zu meiner Bestürzung. "Sie sind anders", antwortete ich. "Und deshalb wären auch die Plagen anders, die sie heraufbeschwören würden. Doch haben wir nach Jahrtausenden nicht ein Recht auf andere Plagen..." Alles lachte. Gab es etwas zu lachen? In der Tat hat die Ich-Erzählerin wenig zu lachen in diesem … Continue reading Lektüren (4): Alice Rivaz – Der Bienenfriede (1947)

Cover Stories (4): Sinner Man / No Hiding Place Down Here

James Agnew "Polk" Miller (1844-1913) war ein Apotheker aus Richmond, Virginia, der in den 1860er-Jahren Medizin für Hunde und andere Haustiere herstellte und vertrieb, ab 1886 unter dem Firmennamen "Sergeant's Pet Care Products, Inc." (Die Firma existiert noch heute!) 1892 verkaufte er seine Apotheke und ging als Solokünstler auf Tour. Er erzählte Geschichten, sang Lieder … Continue reading Cover Stories (4): Sinner Man / No Hiding Place Down Here

Zitate und Gedanken (3): Europa

Verschiedene, die öffentlichen Diskurse seit geraumer Zeit dominierende Themen machen eine Beschäftigung mit "Europa" - als soziales, politisches, kulturelles Konstrukt und als topographische Gegebenheit - zu einer zentralen Herausforderung unserer Gegenwart. Was, wer und wo ist "Europa"? Wozu braucht es "Europa"? Wohin führt "Europa"? In der Zeitschrift "Lettre" (Nr. 117, Sommer 2017) findet sich ein … Continue reading Zitate und Gedanken (3): Europa

Lektüren (3): Mariana Enriquez – Was wir im Feuer verloren (Ullstein, 2017)

Borges, Cortazár: schon der Klappentext dieses Bandes nennt grosse Namen, in deren Erzähltradition Mariana Enriquez stehen soll. Ein anderer Ansatz wäre, sie der "Nueva Narrativa Argentina", der neuen argentinischen Erzählkunst, zuzuordnen: unter dieser noch nicht kanonischen Gattungsbezeichnung werden Schreibende zusammengefasst, die im Argentinien der Militärdiktatur (1976-83) aufgewachsen und im Argentinien der Wirtschaftskrise (1998-2002) zu Schriftstellerinnen … Continue reading Lektüren (3): Mariana Enriquez – Was wir im Feuer verloren (Ullstein, 2017)

New Music (3): Zola Jesus – Exhumed

Auf dem Label Sacred Bones erscheint am 8. September das neue Album der Singer/Songwriterin Zola Jesus. Ihr fünftes Studioalbum, das erste seit "Taiga" (2014), hört auf den klangvollen Namen "Okovi" (kroatisch für Ketten, Fesseln). Nach der ziemlich zugänglichen ersten Single "Soak" , ist "Exhumed" der zweite Vorgeschmack auf das Album. Der Sound ist geprägt von düsteren … Continue reading New Music (3): Zola Jesus – Exhumed

Wort des Tages (3): Elmsfeuer

Elmsfeuer (Met.:) St.-Elms-Feuer, das; -s, - [wohl nach dem heiligen Erasmus (roman.: Sant'Elmo, Santo Elmo), dem Schutzpatron der Seeleute]; bei Gewitterluft auftretende elektrische Lichterscheinung an hochstehenden, spitzen Gegenständen wie Masten, Türmen usw. Duden. Das grosse Wörterbuch der deutschen Sprache in 6 Bänden. Cl-F. Mannheim 1976.     Das St. Elmsfeuer gehört zu den Wetterlichtern, also zu … Continue reading Wort des Tages (3): Elmsfeuer

Lektüren (2): Napoleonischer Möglichkeitssinn / Dieter Kühn

Wenn es aber Wirklichkeitssinn gibt, und niemand wird bezweifeln, daß er seine Daseinsberechtigung hat, dann muß es auch etwas geben, das man Möglichkeitssinn nennen kann. Wer ihn besitzt, sagt beispielsweise nicht: Hier ist dies oder das geschehen, wird geschehen, muß geschehen; sondern er erfindet: Hier könnte, sollte oder müßte geschehn; und wenn man ihm von … Continue reading Lektüren (2): Napoleonischer Möglichkeitssinn / Dieter Kühn

New Music (2): Hercules & Love Affair – Fools Wear Crowns

Im September 2017 erscheint "Omnion", das vierte Studioalbum des New Yorker Acts Hercules & Love Affair rund um DJ Andrew Butler. Die Band verbindet in ihrem Sound House und Electro mit den Sensibilitäten des Indiepop. Der Durchbruch gelang ihnen mit dem ekstatischen Disco-Song "Blind" (2008, feat. Antony Hegarty). Vor einigen Wochen nun erschien der Titelsong des … Continue reading New Music (2): Hercules & Love Affair – Fools Wear Crowns

Wort des Tages (2): Resopaltisch

Unlängst kam mir die Theorie zu Ohren, in deutschsprachigen (Kriminal-)Romanen komme es zu einer auffälligen Häufung des Wortes "Resopaltisch"; ein Gegenstand, dem kein Inspektor, keine Pathologin, kein Kommissär zu entgehen vermöge. Tatsächlich ist mir auch aus eigenen Lektüren die Verwendung dieses sonderbar aus der Zeit gefallenen Begriffs bekannt - Zeit für eine Recherche: Zunächst einmal: … Continue reading Wort des Tages (2): Resopaltisch