Ohrenzeugen (2): Nik Cohn über The Pretty Things

Ich wasche meine Hände in Pop. Pop: das riecht nach Sex, nach Lärm, nach Mythos. Damit keine Nachschubprobleme entstehen, ist ein Mythenspender stets zur Hand. Heute: Nik Cohns "Awopbopaloobop Alopbamboom". Die Tirade eines 22jährigen, der Popmusik für tot erklärte - im Jahre 1968. Und das in einem Stil, dessen Witz und Biss für lang anhaltendes … Continue reading Ohrenzeugen (2): Nik Cohn über The Pretty Things

Ohrenzeugen (1): Hans Sahl über William S. Schlamm

Willi Schlamm gehörte zu jenen Intellektuellen, denen es bei jeder Diskussion um Leben oder Tod zu gehen scheint. Er war ein berufsmässiger Eiferer, der es liebte, eine Überzeugung zu haben, und sogar bereit war, dafür zu sterben, weil er sich sonst zu Tode gelangweilt hätte. Schlamm hörte das Gras wachsen, noch bevor es gesät wurde, … Continue reading Ohrenzeugen (1): Hans Sahl über William S. Schlamm