«Le monde ne renoncera à être violent que lorsqu’il acceptera d’étudier son besoin de violence.»

Yolande Mukagasana, *1954, Schriftstellerin, Überlebende des ruandischen Genozids von 1994

Die Welt wird nicht aufhören, gewalttätig zu sein, ehe sie nicht beginnt, ihr Bedürfnis nach Gewalttätigkeit zu studieren: Ein Leitgedanke für und eine Aufforderung zur Beschäftigung mit den Ursprüngen, Mechanismen und Folgen menschlicher Gewalt und Grausamkeit. Der Wunsch, das Verstehen von Gewalt werde dereinst zur vollständigen Aufgabe der Gewalt führen? Idealistisch, vielleicht naiv, aber motivierend, Impuls für neue Forschungen und Ideen, Traumbild des Pazifisten.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s